Unsere Leistungen in der Implantologie

Knochenaufbau

Gehen Zähne durch Erkrankung oder Unfall verloren, fehlt die normale mechanische Belastung des Kieferknochens. Wird die Zahnlücke nicht zeitnah versorgt, bilden sich Knochen und Zahnfleisch zurück. Um ein Implantat einzusetzen, ist mitunter ein augmentativer Knochenaufbau, d.h. eine Vergrößerung des Knochenlagers, erforderlich.

Höchste Expertise für augmentativen Knochenaufbau

Ein Knochenaufbau ist nötig, wenn das Volumen des Kieferknochens nicht ausreicht, um ein Zahnimplantat stabil darin verankern zu können. In unserer Praxis in Nürnberg sind wir auf diese Art chirurgischer Maßnahmen spezialisiert. Je mehr Kieferknochen vorhanden ist und je dichter dieser ist, umso größer sind die Erfolgsaussichten für die Implantation.

Mit 3D-Röntgen zum exakten Status Ihres Mundraums

Volumen und Dichte des Kieferknochens sind entscheidend, sie bestimmen wir bei der Voruntersuchung genau. Digitale Volumentomographie (DVT), auch 3D-Röntgen genannt, dokumentiert den anatomischen Status Ihres Mundraums inkl. Wurzelverlauf, Blutgefäßen und Weichgewebe. Ideale Voraussetzungen für eine optimale 3D-Implantatplanung und perfekte Zusammenarbeit mit dem Dentallabor.

Knochenspende und Knochenersatz

Bei kleineren Eingriffen nutzen wir Knochenspenden aus den benachbarten Kieferregionen. Ansonsten können wir auf Knochenersatzmaterial zurückgreifen, hier entfällt die Knochenentnahme an anderer Stelle. Vollständig mit Schleimhaut bedeckt kann der eingesetzte Knochen nach der Transplantation, abhängig von Spendermaterial und Position, gut und schnell einheilen.

Je nach individuellem Behandlungsplan werden Knochentransplantationen gleichzeitig mit dem Einsetzen des Implantats in einer einzigen Sitzung durchgeführt.

Guided Tissue Regeneration

In Folge eines Zahnverlustes kommt es zu einer Verschmälerung des betroffenen Kieferbereichs. Dieser muss bei der Implantation verbreitert werden. Zur Regeneration des Gewebes (guided tissue regeneration) nutzen wir sogenannte Membrantechniken.

Ist der Bereich der Implantatschraube nicht vollständig von Knochen umgeben, wird er bei der Implantation mit einer speziellen Membran abgedeckt. Sie umfasst das Implantat wie eine Halskrause und dient als Barriere gegen entzündetes Gewebe. Der sich neu bildende Knochen lagert sich an bisher unbedeckte Bereiche an. Moderne Membranen lösen sich mit der Zeit selbst auf.

Das erwartet Sie bei uns

Sorgfältig und präzise

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihren individuellen Behandlungsplan. Bei der Umsetzung legen wir Wert auf höchste handwerkliche Präzision.

Für Ihr Lächeln

Wir sind überzeugt: Zahngesundheit ist Lebensqualität. Eine Behandlung ist für uns erfolgreich, wenn Sie lächeln und mit dem Ergebnis zufrieden sind.

_A9A0006

Sie stehen im Mittelpunkt

Mit Ihren Fragen, Anforderungen und Wünschen sind Sie bei uns genau richtig. Wir finden gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Lösung.

Menü